Unser Gründer

Bob Parsons, am besten als Gründer von GoDaddy bekannt, ist allgemein für seinen Unternehmergeist und seine Verdienste im wohltätigen Bereich anerkannt. Aktuell ist Parsons Vorstandsmitglied von GoDaddy und CEO und Gründer von YAM Worldwide, einer Organisation für unternehmerische Initiativen in den Bereichen Motorräder, Golf, Grundstücke und Immobilien, Marketing, Innovation und gemeinnützige Zwecke.

Bob Parsons hat im U.S. Marine Corps in Vietnam gedient und wurde mit einer Purple Heart Medal, dem Combat Action Ribbon und dem Vietnamese Cross of Gallantry ausgezeichnet. Er studierte unter der G. I. Bill an der University of Baltimore und schloss mit magna cum laude ab. Von seiner Alma Mater erhielt er 2008 die Ehrendoktorwürde und 2010 wurde er zum Distinguished Entrepreneur ernannt.

Sein erstes Unternehmen war Parsons Technology, eine Softwarefirma, die 1984 in seinem Keller ihren Anfang nahm, nachdem er sich selbst das Schreiben von Computerprogrammen beigebracht hatte. Als Parsons Technology 1994 für 64 Millionen US-Dollar an Intuit, Inc. verkauft wurde, hatte das Unternehmen knapp eintausend Mitarbeiter, 100 Millionen Jahresumsatz und drei Millionen Kunden.

 

Drei Jahre später, im Jahr 1997, startete Bob Parsons GoDaddy. GoDaddy ist heute der weltweit größte Domain Name Registrar. 2011 verkaufte Parsons seine Aktienmehrheit an GoDaddy bei einem Unternehmenswert von 2,3 Milliarden US-Dollar.

2012 gründete er mit seiner Frau Renee die Bob & Renee Parsons Foundation, die über 277 Zuschüsse an wohltätige Organisationen vergeben hat.

Als selbsternannter Golfenthusiast gründete Parsons das Unternehmen Parsons Xtreme Golf mit dem Anspruch, die edelsten und besten Golfschläger der Welt zu entwerfen und zu entwickeln.

THE PXG FILES

The PXG Files - Episode 5

The PXG Files - Episode 5

The PXG Files - Episode 4

The PXG Files - Episode 4

herunter scrollen